Stevia pflanzen und ernten

Wer sein Stevia im eigenen Garten gepflanzt hat, der freut sich natürlich auf den Tag der ersten Ernte

Natürlich gedeiht die Steviapflanze am Besten im Freiland. Hierzu wird die Pflanze nach den Eisheiligen, Anfang Juni, in den Garten umgesetzt. Bevor sich der erste Frost ankündigt, sollte die Pflanze wieder ins Haus oder Wintergarten geholt werden, wo sie einen kühlen, hellen Platz zum Überwintern bevorzugt.
Wie bei allen Staudengewächsen erfolgt nun die Ruhezeit. Die oberen Teile der Pflanze sterben ab und es bleibt ein trockenes, dürres Gerüst zurück. Abgestorbene Zweige werden nun auf eine Länge von 5 Zentimetern geschnitten. Während der Ruhezeit können Sie Ihre Steviapflanze auch an einen dunklen Platz im Keller unterbringen, wobei jedoch darauf geachtet werden sollte, dass der Wurzelstock nicht vertrocknet. Ab März wird die Steviapflanze nun an einen hellen, warmen Ort zurück gestellt, wo sie binnen kurzer Zeit neue Triebe bildet.

Stevia ernten

Grundsätzlich können die Steviablätter zu jeder Jahreszeit geerntet werden. Allerdings ist es empfehlenswert, die Pflanze in den Spätsommermonaten zu Beginn der Blütezeit abzuernten. Während dieser Zeit ist der Anteil des Steviosid am höchsten, der für die hohe Süßkraft der Blätter der Steviapflanze verantwortlich ist.
Frische Steviablätter können direkt verarbeitet werden und als natürlicher Süßstoff dienen.
Selbstverständlich können die Blätter der Steviapflanze auch getrocknet werden. Hierzu werden die Blätter von der Pflanze abgezupft oder mit einer Schere abgeschnitten. Nun werden die Blätter auf einem Backblech verteilt, das mit Backpapier bedeckt ist. Alternativ kann auch ein Backgitter verwendet werden. Beim Verteilen der Steviablätter sollte darauf geachtet werden, dass sich die Blätter nicht berühren, sondern frei liegen. Auf diese Weise wird das gleichmäßige Trocknen der Blätter gewährleistet. Der Backofen wird auf 50°C vorgeheizt und die Ofentür wird während der Trocknungszeit der Steviablätter leicht offen gehalten. Wenn die Steviablätter vollständig durchgetrocknet sind, können Sie den Vorgang beenden.
Die getrockneten Steviablätter lassen sich problemlos mit der Hand zerreiben. Um ein gutes Ergebnis zu erzielen, ist es ratsam, einen Mörser zur Hilfe zu nehmen, um die getrockneten Steviablätter möglichst fein zu zerreiben.
Die größeren Steviastücke, die nach dem Zerreiben übrig bleiben, eigen sich hervorragend zum Süßen von Gerichten, die Sie im Topf herrichten.
Wenn Sie zum ersten Mal mit Ihren eigens hergestellten Steviablättern süßen möchten, sollten Sie mit der Dosierung sehr vorsichtig und sparsam sein und die Speisen immer wieder abschmecken. Vergessen Sie nicht, dass Stevia über eine weitaus höhere Süßkraft als Zucker verfügt und winzige Mengen ausreichen, um Lebensmittel und Speisen zu verfeinern.