Folienkartoffel grillen

Folienkartoffel kennt jeder, aber man kann hier durchaus etwas feinere Varianten beim Grillen ausprobieren

Viele kennen sicher die Folienkartoffel noch aus Kindertagen. Da wurde ein Lagerfeuer gemacht und die Kartoffel wurden in Alufolie gewickelt und ins Feuer gelegt. Nachdem das Feuer heruntergebrannt war wurden die Kartoffel aus der heißen Asche geholt, ausgepackt, geschält und gegessen. Sie schmeckten köstlich. Ein sehr einfaches Gericht, das aber (vielleicht aufgrund des Abenteuer-Gedankens) sehr schmackhaft war. Nun, die Experten mögen nun einwenden, dass man die Kartoffel in die Erde unter das Feuer eingraben muss, damit diese gleichmäßig gar werden und nicht verbrennen, aber da es in diesem Artikel ums Grillen geht, jassen wir diesen Einwand beiseite und wenden uns den Grillrezepten für eine Folienkartoffel zu.

Wozu braucht man für eine einfache Folienkartoffel denn ein Grillrezept mögen viele nun denken. Sicher richtig, Rezept wäre übertrieben, aber einige Ideen und Anregungen gibt es zu diesem Thema schon:
Das wichtigste zuerst, wenn Sie eine Folienkartoffel am Grill zubereiten, legen Sie diese nicht direkt über die Glut, sondern grillen sie diese indirekt. Es dauert zwar länger, bis die Kartoffel gar ist, aber sie wird nicht verbrennen. Wenn Sie nicht so viel Zeit haben, dann nehmen Sie lieber kleinere Kartoffel.
Wem eine Kartoffel alleine geschmacklich etwas zu wenig ist, der kann folgendes probieren. Scheiden Sie die Kartoffel in der Mitte durch. Höhlen Sie aus beiden Hälften etwas Kartoffelmasse aus. Zerkleinern Sie diese Kartoffelmasse und mischen Sie diese mit etwas Käse. Diese Mischung füllen Sie in die ausgehöhlte Kartoffel, dann setzen Sie beide Hälften wieder zusammen und wickeln alles in Alufolie ein. Wer es etwas würziger mag, kann auch einige Speck-Würfel in die Masse geben.

Ein Tipp nebenbei: Bei der Alufolie muss die glänzende Seite innen, also zur Kartoffel gewandt sein. Die matte Seite muss außen sein. Nur so wird die Hitze nicht reflektiert, sondern in der Kartoffel gehalten.

Falls Sie sehr große Kartoffel haben, macht es sich auch gut, wenn sie die Kappe oben an der Kartoffel abschneiden. Etwas von oben aus der Kartoffel höhlen und so eine Mischung mit Käse wieder in die Kartoffel geben. Die große Kartoffel wickeln Sie dann nur unten in Alufolie ein, den oberen Teil mit dem Käse-Kartoffel-Gemisch lassen Sie offen. Dann bekommt Ihre Folienkartoffel eine schöne knusprige Kruste.
Serviert wird die Folienkartoffel mit etwas frischen Rahm und Schnittlauch. Am einfachsten löffeln Sie die Kartoffel mit einem kleinen Löffel aus. Als Beilage empfehlen wir frischen Salat je nach Saison.

Weitere Infos über die Zubereitung der Kartoffel bzw. folienkartoffel finden Sie auch auf folgenden Webseiten: 

http://www.wissenswertes.at/index.php?id=kartoffeln