Businesskleidung für den Herren, Hemd, Hose und Sakko oder Anzug

Wie macht Man(n) eine gute Figur im Business. Mit Hemd, Hose und passendem Hemd sind Sie meistens auf der sicheren Seite

Die Kleidung bei den Herren ist nicht sehr abwechslungsreich. Eine Hose, ein Hemd und ein Sakko, soweit die Grundausstattung. Gut, zugegeben, in der Freizeit sind auch T-Shirts, Pullis und dergleichen erlaubt, aber im Business-Alltag sollte es eben Hose und Hemd sein.

Hose für den Berufsalltag

Während früher nur Stoffhosen adäquat waren, ist das heutzutage schon sehr viel lockerer geworden. Plötzlich werden auch Jeans und Chinos getragen. Allerdings in eher gedeckten Farben. Vermeiden Sie es mit einer Hose in einem kräftigen Rot oder Rosa an Ihrem Arbeitsplatz zu tragen. Es wird für Ihr Geschäft nicht passend sein. Mit einer blauen, grauen oder schwarzen Hose sind Sie auf der sicheren Seite.

Das passende Hemd dazu

Das Hemd lockert die Kleidung etwas auf, da sind auch Muster und Farben erlaubt, zumindest wenn Sie Hose und Sakko tragen. Für den Businessanzug sollten Sie nur hellblaue, graue oder weiße Hemden nutzen. Karos, Streifen und ähnliches sind durchaus OK, aber auch hier sollte der Farbton eher gemäßigt sein, wenn Sie nicht gerade in der Modebrache arbeiten. Hemden mit kurzen Ärmeln sind etwas für die Freizeit oder für den Strandurlaub. Man kann zwar unter dem Sakko die Ärmel der Hemden nicht sehen, aber die fehlenden Manschetten, die normalerweise aus dem Ärmel des Sakkos hervorschauen, lassen böses erahnen. Die schlimme Überraschung kommt dann, wenn das Sakko ausgezogen wird. Kurze Hemden sind im Geschäftsalltag normalerweise nicht passend. Verzichten Sie darauf. Krempeln Sie lieber die Ärmel Ihres langen Hemdes nach oben, wenn Ihnen zu warm wird. Sollten sie unbedingt (vor allem im Sommer) etwas mit kurzen Ärmeln tragen sollen, dann greifen Sie zu Polos. Achten Sie bei den Hemden auf gute Qualität und optimale Passform. Besonders bügelfreie Hemden haben sich im Geschäftsalltag bewährt, weil Sie nicht verknittern. 

Krawatte zum Hemd

Ob Sie eine Krawatte nehmen wollen, oder nicht obliegt Ihrem persönlichen Geschmack und der Kleidervorschrift Ihres Unternehmens. Falls Sie unsicher sind, nehmen Sie eine Krawatte und für den Fall, dass Sie merken, dass Sie overdressed sind, nehmen Sie dies ab und verwahren Sie in der Tasche. Krawatten trägt man auch immer im dezenten Stil. Krawatten mit lustigen Sprüchen und Männchen darauf haben im Berufsalltag nichts verloren und sind der Freizeitkleidung vorbehalten.

Sakko oder Anzug

Wenn es im Unternehmen eine Bekleidungsvorschrift gibt, welche einen Anzug vorschreibt, dann haben Sie keine andere Wahl. Ist es etwas lockerer, dann sind Sie mit einem Sakko gut beraten. Diese lässt sich wunderbar zu verschiedenen Hosen und Hemden kombinieren. Achten Sie beim Kauf des Sakkos auf gute Passform und gute Qualität, der Alltag wird Ihnen zeigen, warum. Mit einem gut sitzenden Stück von hoher Qualität werden Sie lange Freude haben und es wird mit Ihnen die Strapazen des Berufsalltags gut überstehen.