Sind günstige Schuhe schlechter als teure?

Schuhe vom Discounter oder aus dem Fachhandel. Sind hochwertige teure Schuhe wirklich besser?

Warum teure Schuhe kaufen, wenn es auch die billigen Treter vom Discounter gibt. So ist zumindest die vorherrschende Meinung österreichischer Männer, schaut auf das bemitleidenswerte Schuhwerk der Mehrheit der Männer. In England würde sich keiner trauen so etwas anzuziehen und auch die österreichischen Frauen legen mehr Wert auf hochwertige Schuhe.
Was spricht überhaupt gegen günstige Schuhe. Sie sehen gut aus, entsprechen der aktuelle Mode und sind um kleines Geld zu haben. Sind sie kaputt, wirft man sie weg und erwirbt ein neues wieder aktuelles Modell um kleines Geld.

Billigste Materalien, Kunststoff, Schaum und Karton

Abgesehen von Umwelt-Gedanken hat die Sache doch einen Haken: Diese Schuhe sind aus billigstem Material, wie Kunststoff, Lederresten, Karton und Schaum, mit etwas Kleber zusammengeklebt. Dies erklärt auch, was man seinen Füssen antut, die in Luftdichter Umgebung von sich hinköcheln. Von einem Abstützen des Fußes ganz zu schweigen. Aber es gibt doch auch die sogenannten Hightech Modelle, welche mit wasserabweisenden Materialien und atmungsaktiven Membrane aufwarten. Die Sohlen sind luftgedämpft mit verschiedenen Kammern. Ja, die gibt es und die sind dann aber nicht mehr billig und schon gar nicht preiswert.

Lederschuhe sind wasserabweisend und atmungsaktiv

Was die wenigsten wissen und die meisten bereits wieder vergessen haben. Es gibt bereits seit über hundert Jahren Schuhe aus wasserabweisendem Material welches auch noch atmungsaktiv ist und das den Fußschweiß absorbiert. Lederschuhe leisten das seit jeher und der Absatz mit Korkeinbettung und Holzfeder dämpft den Schritt sicher besser als jede Neuentwicklung.

Aber diese hochwertigen Schuhe aus naturbelassenem Leder sind teuer, oder? Tja, billig sind Sie nicht, man zahlt schon bis zu 300 Euro für ein gutes Paar Schuhe. Aber wir denken, dass sie preiswert sind. Warum? Solche Schuhe halten bei fachgerechter Pflege mehrere Jahre wenn nicht gar ein Leben lang. Absatz, Sohle und Leder können bei Bedarf repariert werden. Da hochwertige Schuhe genäht sind und nicht geklebt, kann eine Schuhmacher die defekten Teile austauschen. Durch das lange Tragen und ständige Alterung werden Lederschuhe immer schöner, je älter sie werden. Das Leder bekommst feinste Risse und Kratzer, die eine wunderschöne Oberfläche ergeben. Schuhe mit Patina nennt das der Fachmann. So etwas kann man nicht kaufen, sondern nur durch langes Tragen und ständige Pflege selbst produzieren.
So tut Man(n) nicht gutes für seine Füße und die Umwelt, nein er sieht auch gut aus und es hat Stil.